Vegane Schwarzwälder Kirschtorte

Healthy, veggy, vegan das sind alles Schlagwörter die einem zur Zeit entgegenspringen, wenn man in den sozialen Medien unterwegs ist. Gesund ist im Moment schwer „in“.  Und diesen Trend finde ich auch ziemlich gut. In Zeiten in denen alles nur noch schnell gehen muss und sich keiner mehr Zeit für die Gesundheit, zum Kochen und den Genuss nimmt, möchte ich Euch dazu inspirieren, auch mal was Neues auszuprobieren. Den gesundes Essen und  Genuss müssen sich nicht ausschließen.DSC_0975 (1).JPG Ich möchte Euch heute einen “ raw cake “ also einen „rohen“ Kuchen  der nicht gebacken wird vorstellen. Aus Zutaten die Euch überraschen werden, wenn Ihr noch nie einen veganen Kuchen gebacken habt. Es finden sich darin nämlich so tolle Sachen wie Avocados, Datteln, Walnüsse und Kokosmilch. Gesüßt wird mit Agavendicksaft.DSC_0988 (1).JPG Klar hat dieser Kuchen auch Kalorien, dafür aber auch sehr gesunde Inhaltsstoffe. Ihr erhaltet  z. B. einfach ungesättigte Fettsäuren aus der Avocado ( wirkt positiv auf Euren Cholesterinspiegel), ihr erhaltet aus dem Kakao den Botenstoff Serotonin ( steigert Euer Wohlbefinden) und aus den Datteln Vitamin A ( gut für die Augen) und Kalium ( gut für das Herz).DSC_0996 (1).JPG

Das hört sich doch gut an oder ? Das beste aber ist der Kuchen ist auch ziemlich lecker. Also ran an die Zutaten, traut Euch !

Zutaten für eine kleine Kuchenform (ca. 20 cm):

Für den Boden:

  • 100 g Walnüsse
  • 150 g Datteln
  • 1 EL roher Kakao

Für die Schokoladencreme:

  • 1 Avocado
  • 2 TL Kokosöl
  • 2 TL roher Kakao
  • etwas Salz

Für die Kirschfüllung:

  • 1 Glas Kirschen (zuckerfrei)
  • 1 Beutel Agar Agar
  • 2 EL Kirschwasser (optional)

Für die Kokoscreme:

  • 2 Dosen Kokosmilch ( vollfett, ohne Guarkernmehl)
  • etwas Agavendicksaft
  • etwas Vanillepulver

Zum Garnieren:

  • vegane Schokoraspel
  • frische Kirschen

Und so geht`s:

Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Die Kirschen mit dem Kirschwasser in einen Topf geben, das Agar Agar – Pulver mit etwas Kirsch-Flüssigkeit vermischen und in die kochenden Kirschen geben. 2 Minuten aufkochen lassen. Anschließend die Masse abkühlen.

Die Walnüsse  und die Datteln in einer Küchenmaschine zerkleinern und vermischen, bis ein klebriger Teig entstanden ist. Den Teig in eine gefettete Kuchenform ( ca.20 cm) verteilen und festdrücken. Im Kühlschrank kühlen.

Für die Schokoladencreme alle Zutaten miteinander vermischen bis eine cremige Masse entsteht. Die Creme auf den Boden geben, glattstreichen und wieder kalt stellen.

Für die Kokoscreme die Dosen Kokosmilch umgedreht hinstellen, mit einem Dosenöffner öffnen und die Flüssigkeit ( Kokoswasser ) vorsichtig abgießen. ( Evtl. für  einen Smoothie  verwenden) Die feste Kokoscreme in eine gekühlte Schüssel geben und mit einem Hand- rührgerät schaumig rühren, bis eine sahneartige Masse entsteht. Die Kokossahne mit Agavendicksaft und Vanillepulver abschmecken und auf die zuvor eingefüllte Kirschmasse geben. Mit veganen Schokoraspeln und Kirschen nach Belieben verzieren. Vor dem Genießen nochmals kühl stellen.

Lasst es Euch schmecken ! Liebe Grüße Silke

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Vegane Schwarzwälder Kirschtorte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.