Oktoberfest vs. Schwarzwald

Oktoberfest im Schwarzwald ? Ja natürlich auch bei uns gibt es Oktoberfeste. Und nicht nur bei uns, sondern mittlerweile in der ganzen Welt. Ob in San Francisco, Dublin, Moskau, Afrika, Brasilien… die Kombination aus Bier, Volksmusik und bayrischen Köstlichkeiten zieht  auch in anderen Ländern.  Zum Beispiel in Cincinnati ( Amerika ) werden bei der amerikanischen Version des Oktoberfestes 80.500 Bratwürste, 23.000 Brezeln, 1.875 Pfund Kartoffelsalat und 3.600 Pfund Sauerkraut verspeist.  Und der                 „Ententanz“ ist das absolute Highlight. (Quelle tz München) Und was uns alle mit dem Original verbindet ist der Spaß am Feiern,  den Traditionen und dem Brauchtum.               Das hat mich dazu gebracht, die Wiesn-Köstlichkeiten mit typischen Zutaten aus dem Schwarzwald neu zu interpretieren. Und was schmeckt besser? Entscheidet selbst…DSC_0968.JPG

Die Bayrischen Zutaten:

für den Wiesen-Burger:

  • Laugenknoten
  • 1 Scheibe Leberkäse angebraten
  • süßer Senf
  • 3 dünne Scheiben Camembert
  • Weißkrautsalat

in dieser Reihenfolge den Laugenknoten füllen.DSC_1000.JPG

für den bayrischen Wurstsalat:

  • Fleischwurst in Streifen geschnitten
  • Käse in Streifen geschnitten ( z. B. Gouda )
  • Essiggurken in Streifen geschnitten
  • eine Laugenstange in dünne Scheiben geschnitten
  • für das Dressing: Essig, Öl, süßer Senf, Salz und Pfeffer

Alle Zutaten bis auf die Laugenscheiben vermischen und kurz vor dem servieren die Laugenscheiben hinzugeben.DSC_1004.JPG

für die Weißwurst-Häppchen:

  • gekochte Weißwurst in Scheiben geschnitten
  • runde Kräcker
  • süßer Senf
  • gewürfelte Essiggurke

Kräcker und Weißwurstscheiben aufeinander stapeln, mit süßem Senf bestreichen und mit der gewürfelten Essiggurke garnieren.DSC_1010.JPG

Die Schwarzwälder Zutaten:DSC_0967.JPG

für den Schwarzwald-Burger:

  • ein Bürle ( Schwarzwäder Brötchen )
  • 2 Scheiben gekochtes, geräuchertes Schäufele ( Schulterstück vom Schwein )
  • angebratener Schwarzwälder Schinken
  • Rotkrautsalat

Zutaten in dieser Reihenfolge in das Brötchen geben.DSC_0988.JPG

für den Schwarzwälder Wurstsalat:

  • Schwarzwurst in Streifen geschnitten
  • Käse in Streifen geschnitten ( z. B. Gouda )
  • Essiggurken in Streifen geschnitten
  • Zutaten Dressing: Essig, Öl, Senf, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker

Alle Zutaten vermischen und durchziehen lassen.DSC_0989.JPG

für die Schwarzwald-Häppchen:

  • Bratkartoffelscheiben
  • angebratene Blutwurst in Scheiben
  • Röstzwiebeln
  • Apfelmus

 

Alle Zutaten in dieser Reihenfolge aufeinander stapeln  mit Apfelmus garnieren.DSC_0993.JPG

Na, habt Ihr jetzt auch Lust bekommen ein Oktoberfest zu feiern, obwohl Ihr nicht in München wohnt ? Seht Ihr, so kommt das Oktoberfest in sämtliche Städte und überall auf die Welt. Ich wünsche Euch auf jeden Fall eine zünftige Party und vielleicht könnt Ihr mich ja wissen lassen welche Version Euch besser geschmeckt hat. Liebe Grüße Silke ( Habt Ihr übrigens den eingebauten Fehler in den Bildern entdeckt ? Ich hab die Burger Buns verwechselt der Laugenwecken gehört zum Wiesen-Burger und das Bürle zum Schwarzwald-Burger)

 

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Oktoberfest vs. Schwarzwald

  1. ich kann mir das alles sehr lecker vorstellen, nur ein wenig viel Arbeit. und das alles so schön gestaltet und hergerichtet ein grosses Lob.😃

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.