Badische Scherben

Ob Narri Narro, Kölle Alaaf, jetzt geht es so langsam für die Narren in die heiße Phase. Wie sieht es bei Euch aus feiert Ihr Karneval, Fasnet oder Fasching ? was wohl alle Narren verbindet, ist das Schmalzgebäck das um diese Jahreszeit gebacken wird. Egal ob Fasnetsküchle, Kräppel, Krapfen oder Berliner Pfannkuchen lecker sind sie alle. dsc_1547

Ein altes Familienrezept, dass schon meine Oma gebacken hat, möchte ich Euch heute vorstellen: Badische Scherben. Sie bestehen aus einem ganz einfachen Teig ohne Zucker, denn der kommt ja oben drauf und natürlich Kirschwasser. Das Ihr natürlich auch weg lassen könnt, wenn Kinder mit essen. Ansonsten lasst Euch nicht von der Menge abschrecken, ich hab es mit weniger probiert, aber die Leute früher wussten schon was sie machen.  Gebacken werden Sie natürlich in Fett. Ich hab mir die Mühe gemacht und hab den Teig mit einem Teigrädel  in Form gebracht, meine Oma hat ihn immer mit der Hand zu kleinen Kissen ausgezogen, in heißem Fett gebacken und anschließend in Zimt-Zucker gewälzt. Genießt sie am besten ganz frisch, dann sind sie am Leckersten.Und hier kommt das Rezept:

dsc_1436

Das braucht Ihr für die Scherben:

  1. 400 g Mehl
  2. 100 g Butter
  3. 2 Eier
  4. 1 Eigelb
  5. 1/8 l Kirschwasser ( optional )
  6. Zimtzucker
  7. Fett zum Ausbacken

dsc_1462

Und so werden die Scherben gemacht:

Die Eier schaumig rühren, die Butter zerlassen und mit dem Kirschwasser unter die Eiermasse mischen. Das Mehl hinzufügen und alles zusammen kneten. Den Teig eine Stunde kühl stellen und anschließend zu einer Rolle formen.

dsc_1404

Von der Rolle 2 cm dicke Stücke abschneiden und sehr dünn ausrollen.

dsc_1431

Die Teigstückchen in heißem Fett ausbacken. Anhand der Stäbchenprobe könnt ihr sehen ob das Fett die richtige Temperatur hat. Dazu einfach einen Holzstiel in das heiße Fett halten. Wenn sich um den Holzstiel Blubberbläßchen bilden ist das Fett heiß ( siehe Bild ). Ihr könnt immer  2-3 Teigstücke auf einmal in das Fett geben, dadurch werden sie wellig und erhalten die typische Form der Scherben.

dsc_1432

Die Teigstückchen im Fett wenden, bis sie eine goldbraune Farbe haben. Auf einem Küchenpapier  abtropfen lassen und  in Zimtzucker wälzen.

dsc_1439

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und eine glückselige Fasnet, bis nächsten Sonntag liebe Grüße Silke

Advertisements

4 Gedanken zu “Badische Scherben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.