Rindfleisch-Sülzchen

Diese Wochenende gibt es bei mir was ganz besonderes: kleine Rindfleisch-Sülzchen, schließlich ist ja auch Ostern,  da darf es was besonderes sein. Und Ihr seid alle eingeladen, nehmt Platz und lasst es euch schmecken. DSC_1790.JPGButterzarter Tafelspitz verbindet sich mit einem  würzigen Fond und für die frische und den Farbklecks sorgen kleine Karotten. Getoppt wird das ganze von leckerem Sahne-Meerrettich. Dieses Gericht hat eine lange Tradition in unserer Familie. Allerdings  ist das  hier nicht das Original-Rezept von meiner Schwiegermutter, sondern ein einfacheres, moderneres. Das Rezept von meiner Schwiegermutter fand ich nämlich fürchterlich und wenn sie es gekocht hat, hab ich tagelang ihre Wohnung gemieden.  Denn die Original-Sülze wird mit Schweine- und Kalbsfüßen und Schweinsohren gekocht. Und das ist schon ganz speziell, dass muss man mögen. Vorallem den Geruch ! aber keine Angst meine Sülzchen riechen lecker und der Aufwand hält sich auch in Grenzen. DSC_1817.JPGIch hab den Tafelspitz schon am Vortag gekocht, dann kann er schön auskühlen und die kleinen Gugels sind am nächsten Tag ganz schnell fertig.  Und anstatt Fond aus Schweinsohren, gibt es bei mir einen  fertigen Rindfleischfond aus dem Glas, den ich noch verfeinert habe.  Für die Form hab ich meine kleinen Silikon-Gugelhupf-Förmchen benutzt, so werden die kleinen Freunde echte Hingucker auf dem Buffet. Und ihr habt mal echt was ganz besonderes. Aber jetzt zum Rezept.

Das braucht Ihr für ca. 15 Minis und 6 normale Gugels:

  • 500 g gekochter Tafelspitz oder Rinderbrust
  • 200 g Karotten
  • Salz
  • Senfkörner
  • 1 Prise Zucker
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 650  ml Rinderfond
  • 3 EL Weißweinessig
  • 1 Päckchen Agar-Agar ( 15 g )DSC_1819.JPG

 Und so wird’s gemacht:

  1. Den gekochten und ausgekühlten Tafelspitz in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Karotten schälen, ebenfalls in kleine Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser bissfest garen. Abtropfen und auskühlen lassen.
  3. Das Fleisch und die Karotten mischen und gleichmäßig in die Formen verteilen.
  4. Den Rinderfond mit Essig, Zucker und den Senfkörnern zum Kochen bringen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.  Den Fond abseihen und somit die Senfkörner entfernen.
  5. Den Fond mit Agar-Agar vermischen und wieder einige Minuten köcheln lassen.
  6. Vom Herd nehmen mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und über die Fleischmasse in die Förmchen gießen.
  7. Die Gugels kühl stellen und gelieren lassen. ( geht recht schnell )
  8. Zum Servieren die Gugels aus der Form stürzen und mit Sahnemeerrettich anrichten.
  9. Genießen und Komplimente einheimsen .

DSC_1775.JPG

Und was sagt Ihr ? der Aufwand hält sich doch echt in Grenzen und Ihr könnt Euren Gästen mal was ganz anderes servieren. Zum Schluss wünsche ich Euch jetzt noch wunderschöne Ostern, lasst Euch kulinarisch verwöhnen und genießt die Feiertage mit Euren lieben.  Alles Liebe Silke

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rindfleisch-Sülzchen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.