Spinatsalat mit Nüssen und Schwarzwälder Schinken

Jetzt sieht man sie wieder überall vor jedem Wigwam: die Rauchzeichen. Die modernen Indianer sind wieder am Grillen. Auch wir haben letzte Woche die Grillsaison eröffnet. Wir haben mit hunderten von anderen Grillern, mit Johann Lafer und SWR3 ( ein Radiosender) vor dem Radio synchron gegrillt. Das macht jedes Mal riesig Spaß, erstens weil die Rezepte von Johann Lafer einfach der Hammer sind und zweitens weil man bei ihm immer irgendwas besonderes für das Grillen aus einem Alltagsgegenstand basteln muss. Dieses mal wurde eine Dose als Backform für ein Brot benutzt. Und etwas originelles  hab auch ich heute für Euch und für unsere Foodblogparty von https://www.facebook.com/leckerfuerjedentag die unter dem Motto “ Die besten Grillbeilagen“ steht. Im Anschluss an meinen Beitrag findet Ihr wie immer die Teilnehmerliste mit den leckeren Rezepten der anderen Blogger.

DSC_2187.JPG

Ihr fragt Euch jetzt bestimmt warum ich Spinatsalat mit Walnüssen und Schwarzwälder Schinken für etwas originelles halte ? Der Salat mit Feta, Äpfeln und Cranberries ist zwar ziemlich lecker, aber das originelle sind die Nüsse. Sie werden karamellisiert und als Clou mit Pfeffer und Salz gewürzt. Das erst gibt diesem Salat den richtigen Pfiff. Und keine Angst, dass Zucker mit Salz komisch schmeckt, im richtigen Verhältniss ist es super. Probiert es einfach mal aus. Der Salat ergibt eine kleine Schüssel, wenn Ihr also gute Esser seid, braucht Ihr vielleicht noch einen zweiten Salat oder die entsprechende Menge mehr Zutaten. DSC_2199.JPG

 Und hier kommen die Zutaten:

  • 125 g Baby-Spinat
  • 6 Scheiben Schwarzwälder Schinken
  • 2 EL getrocknete Cranberries
  • 1 Apfel in dünne Spalten geschnitten
  • 5 EL Walnüsse
  • 100 g Feta

DSC_2191.JPG

Und das braucht Ihr für die Salatsoße:

  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Rotwein Essig
  • 1 EL Balsamico Creme
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

für die karamellisierten Walnüsse braucht Ihr:

  • 1 TL Zucker
  • ca. 2 Umdrehungen  Pfeffer aus der Pfeffermühle
  • 1 Prise Salz

DSC_2197

Und so wird der Salat gemacht:

  1. Den Schwarzwälder Schinken in der Pfanne kross braten und in kleine Stücke schneiden
  2. Den Fetakäse ebenfalls in kleine Würfel schneiden
  3. Den Spinat vorsichtig waschen und abtropfen lassen
  4. Die Walnüsse in eine beschichtete Pfanne geben, den Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen. Anschließend eine Prise Salz und den Pfeffer über die Walnüsse streuen, vermengen und auf einem Teller auskühlen lassen
  5. Alle Zutaten für die Salatsoße in einen Schüttelbecher geben und zu einer Salatsoße schütteln
  6. Den Apfel waschen, und kleine, dünne Spalten herausschneiden.
  7. Den Spinat  in eine Schüssel geben, die Cranberries, den Feta, den Schwarzwälder Schinken dazugeben und mit der Salatsoße vermischen.
  8. den Salat auf  einem Teller  anrichten, die Apfelspalten und die Walnüsse darüber geben und mit etwas Balsamico Creme verzieren.

So jetzt zündet schnell euer Feuerchen an, werft ein Fleisch auf den Grill und probiert diesen leckeren Salat aus. Ich wünsch euch was, bis nächsten Sonntag liebe Grüße Silke

Banner-3.png

Jessis Schlemmerkitchen – Cole Slaw
Franziska Kälin-Wild LiebDings – Fladenbrot
Applethree – Gegrillter Feta mit Walnusskruste
ÜberSee-Mädchen – Tomatenketchup und Barbecuesauce selbstgemacht
Vergissmeinnicht – Ofenkartoffeln mit Topping
Sommermadame – Baguette – ganz einfach selber backen
SalzigSuessLecker – Wildkräuter-Spargelsalat

Advertisements

12 Gedanken zu “Spinatsalat mit Nüssen und Schwarzwälder Schinken

  1. Salat ist doch fast das Beste am Grillen 😉 Dein Rezept klingt sehr lecker. Viele Grüße, Isabelle

    Gefällt mir

  2. ja die Zutaten die sind ausergewöhnlich aber ich kann mir das vorstellen dass das lecker schmeckt. mach weiter so mit deinen leckeren Rezepten.

    Gefällt mir

  3. In deinem Salat spricht mich jede einzelne Zutat schon unglaublich an und in Kombination kann ich mir das einfach nur suuuuperlecker vorstellen! Tolles Rezept!
    Liebe Grüße, Ina

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.