Schwarzwaldmüsli

Frühstückt Ihr gerne ?  Oder haltet Ihr es wie 6 % der Deutschen und frühstückt gar nicht, oder wie die 11 %, die lediglich ein Getränk zu sich nehmen ? Nur ca. 41 % der Befragen mit Kindern frühstückt mit ihnen gemeinsam. In Deutschland leben im europäischen Vergleich die meisten Frühstücksmuffel. ( Quelle: Nestle 11/14)DSC_1031Dabei ist Frühstück doch so wichtig ! Es dient dazu unsere Energie- und Kraftreserven für den Tag zu füllen. Aber meist haben wir es morgens eilig, weil wir zu spät aufgestanden sind oder noch irgendwelche wichtigen Sachen erledigt werden müssen ( Die Eltern von schulpflichtigen Kindern kennen bestimmt auch den morgendlichen Wahnsinn “ du musst noch unbedingt diesen Zettel unterschreiben“… der ist natürlich  im Moment unauffindbar und muss erst gesucht werden). Das muss nicht sein! Ich möchte Euch eine Frühstücksidee zeigen, die Euch den ersten Genuss des Tages bietet, bei der aber auch die Energie- und Nährstoffzufuhr nicht zu kurz kommt.DSC_1019 Ein selbstgemachtes Müsli und hier insbesondere ein Schwarzwäldermüsli mit leckeren Kirschen und Walnüssen. Reich an Ballastoffen und ohne Zucker. Mit Milch, Joghurt und Früchten super schnell zubereitet und zur Not könnt Ihr es auch mitnehmen.

Das braucht Ihr dafür:    ( ergibt ca. 400 g)

  • 150 g zarte Haferflocken
  •  20 g Goldleinsamen
  • 100 g getrocknete Kirschen
  •   50 g Walnüsse
  •   50 g Kokosraspeln
  •     1 EL Kakao-Nibs
  •     2 EL roher Kakao
  •     2 EL Kokosöl
  •     3 EL Agavendicksaft DSC_1042

Und so geht`s:

Die trockenen Zutaten alle in einer Schüssel gut vermischen, Kokosöl und Agavendicksaft unterrühren. Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 130 Grad für 15 Min. backen. Wichtig:  ca. alle 5 Minuten das Müsli durchrühren. Nach dem backen, das Müsli auskühlen lassen und in einer luftdichten Box/Schüssel aufbewahren. DSC_1068

Ihr seht, Müsli selbermachen ist gar nicht so schwierig und zeitaufwendig. Und Ihr könnt  für das Müsli die Zutaten nehmen die Euch schmecken. Wandelt das Müsli doch mal ab und nehmt Mandeln, Haselnüsse, Zimt, andere Trockenfrüchte wie Aprikosen, Cranberries  oder Sonnenblumen- und Kürbiskerne. Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Und Ihr habt mit diesem Müsli einen wirklich schnellen und guten Start in Euren Tag.Gutes Gelingen ! Liebe Grüße Silke

Advertisements