Mohnblumen DIY

Heute gibt es endlich ein DIY das schon ganz lange auf meiner ToDo-Liste steht, diese  wunderschönen Mohnblumen, die ich das erste Mal bei Sinnenrausch gesehen habe, aber für die ich bis jetzt keine Zeit hatte. Ich liebe nämlich Mohnblumen und es macht mich traurig, dass es  bei uns im Schwarzwald  immer weniger Mohnblumen gibt. Und die rosafarbenen sind mittlerweile gänzlich ausgestorben.  Ich weiß nicht ob es bei Euch auch so ist, aber es fällt mir schon sei einigen Jahren auf, dass es immer weniger Blumen auf den Wiesen gibt. Da ist es doch naheliegend sich die Blumen selbst zu machen. Sie brauchen kein Wasser, halten länger als einen Sommer und vor allem kann ich sie auch in rosa machen. Als Kind hab ich immer die noch geschlossenen Knospen aufgeknipst um zu sehen ob vielleicht eine davon rosa ist. Schon damals waren die rosa Blüten sehr selten. DSC_0670.JPGSeht Ihr die echte Mohnblume auf diesem Bild ? ich finde meine Seidenblumen kommen dem Original ziemlich nah.  Und sie sind gar nicht schwer zu machen. Und vor allem könnt Ihr auch so einen Strauß mal verschenken. Ein paar Gräser dazu und auf den ersten Blick merkt niemand den Unterschied. DSC_0660

Und das braucht Ihr für die Mohnblumen:

  • einen Bogen Seidenpapier jeweils in rosa und in rot
  • Blumendraht
  • Floristenband in grün
  • eine Heißklebe-Pistole
  • eine Zange
  • eine Schere
  • evtl. runde Schablonen in verschiedenen Größen DSC_0644.JPG

Und so werden die Mohnblumen gemacht:

  1. mit Hilfe einer Schablone ( es geht z. B. auch ein kleines Glas) oder Freihand Kreise in verschiedenen Größen  ausschneiden
  2. die Kreise (3 -4 Stück ) aufeinander legen und mittig mit dem Blumendraht durchstechen
  3. das obere Ende des Blumendrahts mit der Zange rund zusammenbiegen ( siehe Bild)DSC_0647.JPGDSC_0651.JPG
  4. die Blüten von unten mit einem Tropfen Heißkleber fixieren                                                                                                                                                DSC_0650.JPG
  5. dann das Floristenband um den Draht wickeln ( breites Floristenband evtl. halbieren) DSC_0652.JPG

die Blüten auseinander zupfen und die Drahtstängel etwas krumm biegen, so dass es natürlich aussieht.

DSC_0659.JPG

Sehen sie nicht wunderschön aus ? und ich bin total glücklich, dass ich es geschafft habe diesen Sommer die Blumen zu machen. Vielleicht ist das ja auch was für Euch.

Und was macht Ihr nächsten Sonntag ? nächste Woche solltet Ihr unbedingt hier vorbei schauen. Denn da feier ich meinen ersten Blog-Geburtstag. Und Ihr seid zur Party eingeladen und könnt auch was gewinnen.  Also wir sehen uns dann nächste Woche, bis dahin liebe Grüße Silke

Vintage Ostereier und eine Tischdeko für Ostern

Heute habe ich Euch eine Anleitung für Vintage-Ostereier und eine Idee für eine österliche Tischdeko mitgebracht. Denn neben guten Essen an den Feiertagen ist mir eine schöne Tischdeko sehr wichtig. Und das nicht nur zu Ostern, auch sonst wenn wir Gäste haben oder an Sonntagen ist ein schön gedeckter Tisch einfach das I-Tüpfelchen das nicht fehlen darf.

DSC_1843.JPG

Und eigentlich ist es ja auch gar nicht schwer eine schöne Tischdeko zu zaubern. Ein paar schöne Servietten, ein paar Blümchen und je nach Jahreszeit noch ein paar Accessoires, in meinem Fall hier die Vintage-Ostereier und Osterhasen und schon ist der Tisch für unsere Gäste bereit. Ich bleibe dann auch meist bei wenigen Farben, dann wirkt der Tisch schön harmonisch.

DSC_1844.JPG

DSC_1840.JPG

DSC_1839.JPG

Und jetzt zu meinen Vintage-Ostereiern. Gemacht werden sie aus ausgeblasenen Eiern und alten Papierschnipseln die ich aber vorher eingefärbt habe, so dass sie zur Tischdeko passen. Dann habe ich noch ein Stück Schnur darum gebunden und Federn hineingesteckt. Und passend zu Eurem Tisch könnt Ihr die Papierschnipsel färben oder auch Natur lassen. Ihr habt bestimmt noch irgendwo ein altes Buch herumliegen oder Ihr besorgt Euch eins vom Flohmarkt, oder Ihr nehmt alternativ Zeitungspapier ( Das Papier aus den Büchern ist aber dicker ). Gefärbt habe ich das Papier mit Lebensmittelfarbe. Das macht Ihr am besten schon am Vortag, dann kann das Papier trocknen. DSC_1825.JPG

DSC_1860

Und das braucht Ihr für 6 Eier:

  • 6 ausgeblasene Eier
  • alte Papierschnipsel
  • Lebensmittelfarbe je nach Farbwunsch ( ich hatte rot und grün )
  • 2 Schüsseln
  • Küchenpapier
  • Pinsel
  • Bastelkleber
  • Schur
  • Federn
  • Zeitungspapier als Unterlage

Und so werden die Vintag-Ostereier gemacht:

  • das Papier in kleine Fetzen reißen , die Schüsseln mit etwas Wasser füllen und die Lebensmittelfarbe dazugeben. Die Schnipsel bis zur gewünschten Farbtiefe in der Schüssel lassen ( allerdings nicht zu lang sonst lösen sie sich auf ). Anschließend die Fetzen auf Küchenpapier trocknen lassen. ( das macht Ihr am besten schon am Vortag) DSC_1711.JPG

 

  • Die Eier ausblasen und säubern (hier braucht Ihr Euch nicht zu verkünsteln  und könnt die Löcher zum Ausblasen etwas größer machen, sie werden ja später überklebt). Anschließend die Eier und einen Teil der Fetzten mit Bastelkleber einpinseln. Wenn der Kleber etwas eingezogen ist, kleben sie später besser auf dem Ei. Die Eier mit den Fetzen bekleben und sie vorsichtig andrücken, bis das ganze Ei bedeckt ist. Dann die Eier trocknen lassen.
  • DSC_1717.JPG
  • Nach dem trocknen könnt Ihr die Eier verzieren, mit eine Schnur und verschiedenen Federn, Blümchen, blühenden Zweigen oder Ihr lasst sie Natur ganz wie Ihr wollt. Und schon sind die Eier fertig. DSC_1800.JPG

Ihr seht die Eier sind gar nicht kompliziert. Aber sehen toll aus, weil sie einfach nicht jeder hat. Und Ihr könnt sie im nächsten Jahr wiederverwenden, denn sie gehen ja nicht kaputt. Auch als Geschenk zu Ostern oder als Willkommensgruß für Eure Gäste auf deren Teller machen sie sich gut. Ich hoffe ich konnte euch mit dem heutigen Post eine kleine Anregung für Ostern geben. Ich würde mich freuen, wenn wir uns nächsten Sonntag wieder hier treffen. Liebe Grüße Silke

DSC_1855.JPG

DSC_1838

 

 

Vasen-DIY

Es ist mal wieder Zeit für ein DIY und zwar zeig ich Euch heute wie man aus einfachen Flaschen stylische Vasen macht. Nach Weihnachten ist es ja meistens so, es bricht schlagartig bei den meisten der Frühling aus. Überall gibt es wieder die obligatorischen Tulpen und Frühblüher.  Bei mir gibt es zwar auch den ein oder anderen Tulpenstrauß, aber da draußen jetzt  endlich so schöner Schnee liegt, mag ich meine Wohnung noch gar nicht frühlingshaft dekorieren. Um diese Jahreszeit finde ich eine winterliche Deko viel passender, der Frühling kommt noch früh genug. Und meine selbstgemachten Vasen sind  da genau richtig ( man kann ja auch Tulpen rein stellen) Sie sind schnell gemacht und Ihr braucht gar nicht viel Material. Und da nach Weihnachten ja vor Weihnachten ist, könnt ihr Sie auch für Eure nächste Weihnachtsdeko  verwenden. DSC_1233 (1).JPG

Und das braucht Ihr für die Vasen:

  •  verschiedene leere Flaschen
  • grobes Salz
  • weiße Farbe
  • weißes Lackspray
  • alte Zeitungen
  • ein Teller
  • Kreppband
  • Pinsel

DSC_1200 (1).JPG

Und so wird’s gemacht:

  1. den Tisch mit den Zeitungen abdecken
  2. Salz auf einen Teller geben
  3. gereinigte Flaschen mit weißer Farbe bestreichen
  4.  Salz auf die noch nasse Farbe geben unf leicht andrückenDSC_1202 (1).JPG

DSC_1204 (1).JPGetwas antrocknen lassen und mit dem Lackspray besprühen ( am besten an der frischen Luft machen )

Für ein Streifen-Design die Flasche vorher mit Kreppband abkleben und gleich wie vorher verfahren.

dsc_1209-1

Die Flaschen trocknen lassen und fertig ist ein tolles DIY.

Und so könnt Ihr die Flaschen dekorieren:

dsc_1217-1

dsc_1232-1

DSC_1378.JPGdsc_1379-2

Und mit ein paar Blümchen könnt Ihr Frühling und Winter kombinieren. Viel Spaß beim Ausprobieren, bis nächsten Sonntag viele Grüße Silke

Das ist gleichzeitig mein Beitrag zur Bloggeraktion „Schneeflöckchen „der lieben Anika vom Blog http://vergissmein-nicht.de. Schaut gerne auch bei ihr mal rein.

Schneeflöckchen-vergisstmannicht-Motto-Januar-2017-1.png

Last-Minute Geschenk

Noch 6 mal schlafen, dann kommt das Christkind. Für alle die total gestresst sind und noch immer nicht wissen was sie schenken sollen, oder für diejenigen unter Euch die noch eine Kleinigkeit für einen lieben Menschen brauchen, hab ich heute das passende Geschenk. Alles was Ihr braucht ist eine schöne Porzellan Dose mit Deckel, Tafelfarbe und eine Idee mit was Ihr sie füllen wollt. Und Ideen kann ich Euch eine Menge liefern. Wie wäre es denn mit der klassischen Keksfüllung, oder mit Tee, mit Kaffee, Pralinen, Salzstangen oder für Kinder mit kleinen Spielzeugen, für die Oma mit Nähutensilien, für Opa mit Tabak für  seine Pfeife? Ihr könnt sie auch als Stiftebox fürs Büro benutzen, oder im Bad für Wattepads, für  Wattestäbchen, als Schmuckdose, für Hundeleckerli usw. Und das tolle ist die Dose lässt sich immer wieder neu gestalten und um beschriften, einfach die Kreide mit einem feuchten Lappen abwischen und schon ist Platz für neues.  Vorher müsst Ihr allerdings die Tafelfarbe mit einem dicken Pinsel aufbringen und trocknen lassen. Und schon habt Ihr Euer DIY fertig.

dsc_1167

Eine Dose habe ich auch mit Porzellan-Stiften verziert ( die Punkte -Dose ). Das ist allerdings etwas aufwendiger, weil die Dose anschließend im Ofen noch gebrannt werden muss und Ihr könnt Sie dann auch nicht mehr ändern.  Die Tafelfarbe und die Porzellan Stifte bekommt Ihr in jedem Bastelladen. Ansonsten einfach mal  nett nachfragen, die Leute sind meist sehr flexibel und bestellen die Farbe auch.  Die Dosen bekommt Ihr in Haushaltswaren Geschäften. Diese DIY könnt Ihr übrigens das ganze Jahr und nicht nur zu Weihnachten  machen. Auch für Ostern gefüllt mit Schokoeiern macht es bestimmt eine gute Figur.

Gdsc_1169

Also auf in den Endspurt und falls Ihr schon alle Geschenke habt, um so besser dann könnt Ihr Euch dieses DIY ja für Ostern oder für einen Geburtstag merken. Ich wünsche Euch noch eine nicht zu stressige Woche, macht nur das was Ihr schaffen könnt, alles Andere geht auch noch nach Weihnachten.  Meiner nächster Beitrag erscheint nächste Woche schon am Freitag, da am Sonntag ja der erste Weihnachtsfeiertag ist. Bis dahin liebe Grüße Silke

dsc_1166

dsc_1159